Fresenius Vamed

2019 erzielten wir ein hervorragendes Umsatzwachstum von 31%. Organisch hat Fresenius Vamed um 16% zugelegt. Die Integration der Post-Akut-Einrichtungen in Deutschland haben wir erfolgreich abgeschlossen und unser Dienstleistungsgeschäft weiter gestärkt. Eine ausgezeichnete Auftragslage sichert das weitere Wachstum im Projektgeschäft.

Fresenius Vamed realisiert weltweit Projekte und erbringt Dienstleistungen für Gesundheitseinrichtungen. In Zentraleuropa sind wir ein führender Post-Akut-Anbieter. Unser Leistungsspektrum umfasst die gesamte Wertschöpfungskette: von der Entwicklung, Planung und schlüssel­fertigen Errichtung über die Instandhaltung bis zum technischen Management und zur Gesamtbetriebsführung. Unser Angebot richtet sich an unterschiedliche Bereiche der Gesundheitsversorgung, sei es Prävention, Akutversorgung, Rehabilitation oder Pflege. Wir sind in 95 Ländern auf 5 Kontinenten tätig. Dank umfassender Kompetenz und Erfahrung können wir komplexe Gesundheits­einrichtungen über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg effizient und erfolgreich betreuen. Als Spezialist und weltweit tätiger Komplett­anbieter nehmen wir eine einzigartige Position ein. Bis heute haben wir rund 960 Projekte erfolgreich realisiert.

Wirtschaftliche Entwicklung

Fresenius Vamed steigerte den Umsatz im Geschäftsjahr 2019 um 31 % (19 % 1) auf 2.206 Mio €. Dazu trug das organische Wachstum mit 16 % bei. Währungsumrechnungseffekte hatten keinen wesentlichen Einfluss.

Der EBITEBIT (Earnings before Interest and Taxes)Der EBIT ist das Ergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern. Abschreibungen und Zuschreibungen auf das Anlagevermögen sind im EBIT enthalten. Der EBIT errechnet sich aus Umsatzerlösen abzüglich der Positionen Umsatzkosten, Vertriebs- und allgemeine Verwaltungskosten sowie Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen. 2 stieg um 19 % (6 % 1) auf 131 Mio € (2018: 110 Mio €). Die EBIT-MargeEBIT-MargeDie EBIT-Marge ermittelt sich aus dem EBIT im Verhältnis zum Umsatz. fiel auf 5,9 % (2018: 6,5 %). Im Projektgeschäft blieb der EBIT 2 auf Vorjahresniveau mit 30 Mio €, im Dienstleistungsgeschäft stieg er um 26 % auf 101 Mio €. Das Jahresergebnis 2,3 erhöhte sich auf 85 Mio € (2018: 72 Mio €).

1 Adjustiert um das zum 1. Juli 2018 von Fresenius Helios an Fresenius Vamed transferierte Post-Akut-Geschäft Deutschland

2Adjustiert um IFRS 16-Effekt

3 Ergebnis, das auf die Anteilseigner der VAMED AG entfällt

Umsatz nach Regionen
in Mio € 2019 2018 Veränderung Anteil am Umsatz von Fresenius Vamed
Europa 1.823 1.312

39 %

83 %

Afrika 81 109

– 26 %

3 %

Asien-Pazifik 198 221

– 10 %

9 %

Lateinamerika 104 46

126 %

5 %

Gesamt 2.206 1.688

31 %

100 %

Umsatz nach Geschäftsfeldern
in Mio € 2019 2018 Veränderung Anteil am Umsatz von Fresenius Vamed
Projekte 807 712

13 %

37 %

Dienstleistungen 1.399 976

43 %

63 %

Projektgeschäft

Im Projektgeschäft bietet VAMED maßgeschneiderte Lösungen aus einer Hand: Wir entwickeln, planen und errichten Gesundheitseinrichtungen schlüsselfertig, beraten deren Träger und übernehmen das Finanzierungsmanagement. Darüber hinaus setzen wir Vorhaben im Rahmen von Kooperationen um. Mit 26 Projekten im Bereich Public-Private-Partnership (PPPPPP (Public-Private-Partnership)Als Public-Private-Partnership wird die Mobilisierung privaten Kapitals und Fachwissens zur Erfüllung staatlicher Aufgaben bezeichnet. Im weiteren Sinn steht der Begriff auch für andere Arten des kooperativen Zusammenwirkens von Hoheitsträgern mit privaten Wirtschaftssubjekten. PPP geht in vielen Fällen mit einer Teilprivatisierung von öffentlichen Aufgaben einher.) ist VAMED ein Pionier auf diesem Gebiet.

In Europa konnte VAMED die positive Entwicklung fortsetzen. Bei der Modernisierung des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), dem größten PPP-Projekt im deutschen Gesundheitswesen, haben wir einen wichtigen Meilenstein erreicht: 2019 konnten wir die in Kiel und Lübeck neu errichteten Zentralkliniken übergeben. In Velbert und Duisburg sind wir mit der schlüsselfertigen Errichtung von Krankenhäusern beauftragt.

In Österreich realisiert VAMED am Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Wien bis 2030 zahlreiche Projekte. Bei laufendem Betrieb werden sowohl bestehende Gebäude modernisiert als auch neue errichtet. Weitere Projekte realisieren wir u. a. in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und Polen.

Auftragseingang und -bestand im Projektgeschäft
in Mio € 2019 2018 Veränderung
Auftragseingang 1.314 1.227 7 %
Auftragsbestand (31.12.) 2.865 2.420 18 %

Auch in Afrika haben wir wichtige Aufträge erhalten, darunter die zur schlüsselfertigen Errichtung von vier allgemeinen Krankenhäusern in der Elfenbeinküste sowie Errichtungs­aufträge in Ghana und Mosambik. In der Region Asien-Pazifik kamen neue Aufträge aus Indien, Malaysia, Thailand, China, Laos und Sri Lanka hinzu. Im Mittleren Osten erhielten wir einen Erweiterungsauftrag zur Lieferung von Medizintechnik in die Vereinigten Arabischen Emirate sowie einen Errichtungsauftrag in Jordanien. In Lateinamerika zeichnet sich VAMED verantwortlich für neue Projekte in Bolivien sowie Trinidad und Tobago.

Dienstleistungsgeschäft

Unser modular aufgebautes Dienstleistungsgeschäft deckt das gesamte technische, kaufmännische und infrastrukturelle Facility-Management ab sowie die Gesamtbetriebsführung von Gesundheitseinrichtungen. Hierzu gehören z. B. die Instandhaltung von Gebäuden und Geräten, die Betreuung medizintechnischer Anlagen sowie die technische Betriebs­führung. Das integrierte Angebot zielt darauf ab, Gesundheitseinrichtungen optimal zu führen.

Im Jahr 2019 haben wir im Rahmen der technischen Betriebsführung weltweit Leistungen für rund 890 Gesundheitseinrichtungen mit 205.000 Betten erbracht. Der Zukauf von IHSS Limited, einem führenden Anbieter von Steril­gut-Dienstleistungen in Großbritannien, stärkt den Bereich der High-End-Dienstleistungen.

In Österreich sind wir seit 1986 mit der technischen Betriebs­führung des AKH Wien betraut. In Deutschland erbringen wir u. a. seit Mitte 2015 die technischen Dienstleistungen für das UKSH. Darüber hinaus haben wir neue Aufträge in wichtigen europäischen Märkten erhalten, etwa in Deutschland, Österreich, Großbritannien, Kroatien und Spanien.

Die von Fresenius Helios erworbenen Gesundheitseinrichtungen, deren Schwerpunkte auf stationärer Rehabilitation und Pflege liegen, haben wir erfolgreich integriert.

Mit dieser Übernahme zählt VAMED zu den führenden privaten Anbietern von Rehabilitationsleistungen in Europa. In Österreich sind wir der größte Anbieter dieser Art und erweiterten unser Angebot um neue ambulante Rehabilitationseinrichtungen. In der Schweiz ist VAMED zweitgrößter Rehabilitationsanbieter. Weitere renommierte Rehabilitationseinrichtungen betreiben wir in Tschechien und in Großbritannien.

Vamed Vitality World

Mit dem Leistungsangebot der VAMED Vitality World schlagen wir die Brücke zwischen Vorsorgemedizin und Gesundheits­tourismus. Wir betreiben derzeit neun Thermen- und Gesundheitsresorts und sind damit führend im österreichischen Markt.