Fresenius Kabi

Im Jahr 2018 ist unser Geschäft in allen Regionen und in allen Produktbereichen gewachsen. Das organische Wachstum von 7 % und das währungsbereinigte EBIT-Wachstum von 2 % haben die ursprünglichen Erwartungen deutlich übertroffen.

Kabi content

Bei den generischen I.V.-Arzneimitteln haben wir im Jahr 2018 mehr als 90 Produkte eingeführt.

Fresenius Kabi ist spezialisiert auf Produkte für die Therapie und Versorgung chronisch und kritisch kranker Menschen. Unser Produktportfolio umfasst u. a. I.V.-Arzneimittel, d. h. intravenös zu verabreichende generische Anästhetika, Analgetika und Antiinfektiva, sowie Arzneimittel zur Behandlung onkologischer und anderer kritischer Erkrankungen. Ferner entwickeln wir Biosimilars mit den Schwerpunkten Onkologie und Autoimmunerkrankungen. Ein weiterer ­Produktbereich ist die ­klinische Ernährung; hier gehören wir zu den wenigen Unternehmen weltweit, die zugleich paren­terale und enterale Ernährungsprodukte vertreiben. Zum Portfolio der Infusionstherapie gehören Infusionslösungen und Blutvolumenersatzstoffe. Im Bereich Medizintechnische Produkte / Transfusionstechnologie bieten wir Infusions- und Ernährungspumpen sowie Verbrauchsmaterialien zur Verabreichung von Pharmazeutika und klinischen Ernährungsprodukten an. Darüber hinaus umfasst unser Sortiment Produkte zur Sammlung und Verarbeitung von Blutkomponenten sowie für die Transfusionsmedizin.

Wirtschaftliche Entwicklung

Fresenius Kabi steigerte den Umsatz im Jahr 2018 um 3 % auf 6.544 Mio €. Das organische Umsatzwachstum betrug 7 %. Währungsumrechnungseffekte minderten den Umsatz um 4 %. Sie ergaben sich aus der Abwertung verschie­dener Währungen gegenüber dem Euro, insbesondere des US-­Dollars, des brasilianischen Real und des argentinischen Peso.

In Europa erzielten wir, gestützt von einer guten Entwicklung des Produktbereichs klinische Ernährung, ein organisches Wachstum von 3 %. In Nordamerika betrug das organische Umsatzwachstum 8 %. Der Umsatzanstieg ist zurückzuführen auf anhaltende Lieferengpässe für I.V.-Arzneimittel bei Wettbewerbern sowie neue Produkteinführungen. Deut­liche Umsatzsteigerungen verzeichnete Fresenius Kabi auch in den Schwellenländern. In Lateinamerika erzielten wir ein orga­nisches Wachstum von 17 %. In der Region Asien-Pazifik erreichten wir ein organisches Umsatz­wachstum von 12 %.

Umsatz nach Regionen
in Mio € 2018 2017 Veränderung Währungsumrechnungseffekte Anteil am Umsatz von Fresenius Kabi
Europa 2.248 2.214 2 % - 1 % 34 %
Nordamerika 2.359 2.290 3 % - 5 % 36 %
Asien-Pazifik 1.300 1.196 9 % - 3 % 20 %
Lateinamerika / Afrika 637 658 - 3 % - 15 % 10 %
Gesamt 6.544 6.358 3 % - 4 % 100 %
Der Umsatz der Produktbereiche entwickelte sich wie folgt:
in Mio €   2018 2017 Organisches Wachstum
I.V.-Arzneimittel   2.735 2.699 5 %
Klinische Ernährung   1.796 1.671 13 %
Infusionstherapie   929 903 7 %
Medizintechnische Produkte / Transfusionstechnologie   1.084 1.085 4 %
Gesamt   6.544 6.358 7 %

Der EBIT 1 stieg um 5 % auf 1.305 Mio €. Währungsumrechnungseffekte minderten den EBIT1 um 5 %.

1 Vor Sondereinflüssen; vor Kosten für die Weiterentwicklung des Biosimilars-Geschäfts.

 
in Mio € 2018 2017 Veränderung
Europa 355 351 1 %
Nordamerika 894 853 5 %
Asien-Pazifik /
Lateinamerika / Afrika
398 373 7 %
Verwaltungs- und
zentrale F & E-Kosten
- 508 - 400 27 %
EBIT 1 1.139 1.177 - 3 %
EBIT exkl. Biosimilars 1 1.305 1.237 5 %
EBIT-Marge
exkl. Biosimilars 1
19,9 % 19,5 %
Jahresergebnis1, 2 742 702 6 %
  • 1 Vor Sondereinflüssen
  • 2 Ergebnis, das auf die Anteilseigner der Fresenius SE & Co. KGaA entfällt

Akquisitionen / Investitionen

Der Supreme Court in Delaware, USA, hat am 7. Dezember 2018 die Klage von Akorn, Inc., einem US-amerikanischen Hersteller und Anbieter verschreibungspflichtiger und rezeptfreier Arzneimittel, gegen Fresenius auf Vollzug der Übernahmevereinbarung vom April 2017 endgültig abgewiesen. Da der Supreme Court das höchste Gericht in Delaware ist, ist kein weiteres Rechtsmittel gegen diese Entscheidung möglich (zu weiteren Details siehe Konzernlagebericht).

In den USA erweitern wir unser Werk in Melrose Park, nahe Chicago, zu einem hochmodernen Campus für die Herstellung von intravenös zu verabreichenden Arzneimitteln. Das Investitionsvolumen für diesen Ausbau beträgt ca. 350 Mio US$. An unserem bestehenden Standort in Wilson, North Carolina, werden wir ca. 350 Mio US$ in den Bau einer neuen Produktionsstätte investieren.

Enterale Ernährungsprodukte sind der am stärksten wachsende Produktbereich von Fresenius Kabi. Aufgrund der starken Nachfrage werden wir weitere Produktionskapazitäten schaffen: Wir haben bereits im letzten Jahr mit dem Ausbau unseres Werks in Wuxi, China, begonnen, um dort enterale Ernährungsprodukte herstellen zu können. Der Produktionsbeginn ist für 2019 vorgesehen. Auch in Europa erweitern wir unsere Produktionskapazitäten. So werden wir nahezu 100 Mio € in unserem Werk in Emmer-Compascuum in den Niederlanden investieren.

Produktbereiche

Bei den generischen I.V.-Arzneimitteln haben wir unsere Produktpalette in weitere Märkte ausgedehnt. Weltweit waren es mehr als 90 Produkteinführungen von I.V.-Arzneimitteln. Im Bereich Biosimilars konnten wir mit dem Abschluss einer globalen Vergleichs- und Lizenzvereinbarung mit Abbvie über unseren Biosimilar-Kandidaten zu Abbvie´s Humira® einen wichtigen Schritt in der zukünftigen Vermarktung unserer Biosimilars-Produkte machen. Die Markt­zulassung durch die Gesundheitsbehörden vorausgesetzt, können wir unseren Biosimilar-Kandidaten ab 30. September 2023 in den USA vermarkten. Mit der Produktein­führung in Europa rechnet Fresenius Kabi ab dem ersten Halbjahr 2019.

In der klinischen Ernährung haben wir die Marktpräsenz unserer Produkte für die parenterale Ernährung weiter ausgebaut. Mit unseren 3-Kammerbeuteln sind wir weltweit führend im Produktsegment Mehrkammerbeutel für parenterale Ernährung. Im Berichtsjahr haben wir begonnen, unser neues Produkt SmofKabiven extra Nitrogen, einen 3-Kammerbeutel mit einem besonderen Protein-Energie-Verhältnis, in Europa einzuführen. Auch im Bereich der enteralen Ernährung haben wir im Berichtsjahr eine neue Produktlinie eingeführt: Fresubin 2kcal Savoury ist eine hochkalorische eiweißreiche Trinknahrung, die wir in Europa und Lateinamerika auf den Markt gebracht haben.

In der Infusionstherapie konnten wir in den USA unsere isotonische Natriumchloridlösung im freeflex-Beutel ein­führen.

Im Produktbereich Medizintechnische Produkte / Transfusionstechnologie haben wir im Berichtsjahr die Inter­nationalisierung unseres Produktangebots weiter vorangetrieben sowie neue Produkte eingeführt. So haben wir z. B. für unsere neue Infusionspumpe Agilia SP PCA und für unsere neue Ernährungspumpe Amika+ die CE-Kennzeichnung erhalten und die weltweite Vermarktung aufgenommen.

Einen Ausblick auf das Jahr 2019 bietet der Konzernlagebericht. Weitere Informationen über ­Fresenius Kabi erhalten Sie im Internet unter www.fresenius-kabi.de.